Lymphdrainage und KPE

Die manuelle Lymphdrainage gehört zur physikalischen Therapie. Sie hat viele Anwendungsgebiete und dient vor allem als Entstauungs- und Ödemtherapie d.h. zur Schwellungsreduktion. Die Schwellung von Körperregionen kann Folge von Trauma so wie z.B. nach Unfällen oder Operationen z.B. Arthroskopie des Knies, Knöchelverletzungen oder nach Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung sein.

Die Effektivität und anhaltende Wirkung kann durch den Einsatz von Kompressionsbandagen und entstauende Übungen gesteigert werden. Dies nennt man die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE).